Gedanken zur Nacht
20.02.
It has been over a year now that I have been writing this column. In this time I have changed a lot. I have changed languages. I have changed where I live and go to school. I have lost some friends and I have found new friends. I have lost some weight due to the intense fever I had back in October when I had Mono, formally known as Mononucleosis or Kissing Disease, or in German: Studentenfieber or Pfeiffrisches Drüßenfieber. But I recovered from that and I am fine now. Basically I am living my life.
When I came to the USA I never thought that I would see this family a my second family. I would have never thought that Rachael and I would become sisters, and that there would not be anyone who can tell me that we are not sisters. Tonight is the first time since almost two months that I am sleeping in a room without her, because usually we are sharing her room, because it is fun and like a sleepover every night, even on school nights. But tonight she is staying at a friends house. I never thought I would ever get that attached to someone, in a none romantic way, that it would feel weird being without them. There are not many people that I have learned to trust that fast, but after two months I was able to tell her everything.
Other than me being surprised about how caring I can be, there is not a lot to tell. Rachael and I started boxing a punching bag for workout and stress relief. That is pretty much fun and I am gonna be so good in shape.
The first time ever I will probably be able to watch the Academy Awards aka (also known as) the Oscars to a normal time and not at 2 o'clock in the night. But maybe I will not even be home then, because Rachael and I we will be going Ice climbing on that day. Well anyway... The Oscars.
They are on February 25th, well in Germany you will be able to watch them in the early morning hours of February 26th. If you want to know who the nominees are you can look those up under www.oscars.com. This years Oscars will be the 79th Oscars.
I hope you are all allright, I love you all. Want of course, like always, to here from you in the guest book.

16.10.
Das ist ein kleiner Text über die Frage ob der Richtige existiert. Es tut mir leid, dass es in Englisch ist, aber ich habe Probleme längere Texte auf Deutsch zu schreiben. Wenn ihr was nicht versteht, fragt mich.
Wie immer freue ich mich über eure Kritik im Gästebuch oder auch die ein oder andere Diskussion zu diesem Thema, die ich in Gang gesetzt haben könnte.


The one, Mr Right does not exist, you have to make some random nice guy your personal Mr Right.

The existence of the one soulmate that you have to find for true love is a legend that exists since long long time, and in the beginning it might have been true, but now in the modern times there is noway that this could still be true. With people traveling all over the world and live changing in just the half of a second, it would be almost impossible to ever find this one person, who's life is meant to be connected with yours. It would take only a second, that you look up to the moon at the wrong time and you won't walk into another person, who might be your soulmate, and so your chance just passes by and is lost.
Because it is proven that the one guy does not exist, you have to find a cute guy, fight to get him. You have to fight with all that you have and then if you got him, you have to make him your Mr Right. You have to believe he is the one you'll marry. And then it will be your own perfect romance.


30.7.
Erstmal: Sorry, dass ich sooooooo lange nicht an der Kolumne gearbeitet hab. Aber in meinem Leben gabs einige wichtigere Sachen... Die dies wissen dürfen, wissen schon was ich meine! Was aber mein eigentliches Thema heute sein soll ist Abschied nehmen...
Denn Fakt ist: Ich verlasse dieses Land in 26 Tagen entgültig. Ich hab meine Abschiedsfeier gehabt, und ich weiß, es gibt Leute, die finden es sehr witzig, dass ich ein paar Errinnerungsprobleme hab... Aber ehrlich, wenn man das Trinken, das Rauchen und das Lieben aufgibt lebt man nicht länger, es kommt einem nur länger vor. Und nur für den Fall, dass manche meiner Freunde noch immer dran zweifeln, die Welt dreht sich auch ohne mich weiter. Und die Freundschaften, die halten bis ich wieder komme, die sind es wirklich wert. Ich habe vor die Kolumne auch von drüben weiter zu führen, ich kann nur nicht garantieren, wie oft ich zum schreiben komme. Genauso ist das mit dem in Kontakt mit allen zu bleiben. Hab ich vor, aber da ich neun Stunden Zeitverschiebung hab, ist chatten eventuell etwas schwierig und ich weiß auch noch nicht wie oft ich ans Internet kann. Also seid mir bitte nicht böse, wenn es mal etwas länger dauert bis ich antworte. Das Problem mit den Abschieden ist auch, du kannst, wenn du etwas planst, nie wissen, wen du noch alles kennenlernst. Aber ist schön zu wissen, dass man Freunde hat zu denen man zurückkommen kann.
Naja, will ja mal nicht zu sentimental werden. Ich werde euch alle vermissen, aber ich komm ja wieder. Und Zeit vergeht sehr schnell, wie wir alle schon merken mussten...(Ich sage ja nur, Nici: Erst zwei Wochen!!! )
Somit verbleibe ich also damit, dass ich euch alle bald wieder sehe...

P.S.: Ich werde mich dort nicht verlieben, auch wenn alle das glauben... Wenn ich das nochmal höre, krieg ich einen Schreikrampf!!!

25.5.
Es ist doch kaum zu glauben! Da taucht nach sage und schreibe 171 Jahren wieder ein Bär in Deutschland auf, und da das Tier nichts zu fressen findet, weil hier ja so gut wie alle Tiere die ein Bär fressen könnte, ausgerottet sind, reißt er ein paar Schafe um zu überleben, und hat damit sein Todesurteil unterschrieben. Daraufhin kommen solch ein paar hochintelligente Menschen auf die Idee das Tier doch einzufangen und in ein Gehege zu stecken, damit es nicht getötet wird. Das ist natürlich eine hochbrilliante Lösung. Wieso lässt man den Bären nicht einfach leben? In den USA oder in Kanada leben auch noch wilde ''böse'' Tiere wie Bären, Berglöwen und sogar Krokodile und Alligatoren. Und dort sterben auch nicht ständig Menschen.
Diese hochgefährlichen Tiere sind auch keine reinen Fleischfresser, sondern sie ernähren sich auch von pflanzlicher Nahrung. Wenn sie doch mal Schafe oder Ziegen fressen, dann nur schwache oder alte Tiere. Das heißt für alle, die sich Sorgen um ihre Kinder machen, dass wenn die Kinder so jung sind, dass sie gefressen werden könnten, weil der Bär sie als seine natüliche Beute sieht, die Kinder eigentlich auch zu jung sind um alleine in den Wald zu gehen. Und abgesehen davon, wollen wir jedes Tier töten, dass uns töten kann? Dann fangen wir am besten mal mit Zecken an, die können nämlich Meningitis und Boreliose übertragen, was Beides für den Menschen tödlich verlaufen kann.
Vielleicht sollte ich doch nicht in die USA fahren, am Ende fällt mich dort noch ein Bär an, oder ich begegne einem noch schlimmeren Raubtier. Dem Homo Sapiens :D

15.4.
Ich habe mir heute (mal wieder ) ein Buch gekauft. Es ist von Nicholas Sparks und heißt (zumindest in der Englischen Version) ''True Believer''. Es handelt von Jeremy Marsh, einem aufsteigenden Wissenschaftsjournalisten, der nicht an Wunder glaubt, sondern nur an Fakten und von Lexie Darnell, der Enkelin der Wahrsagerin Doris. Jeremy möchte Doris' Vorhersagungen widerlegen. Doch als er sich in Lexie verliebt, muss er sich entscheiden, ob er nach New York zurückkehrt oder nicht. Er bleibt bei ihr, doch das (meiner Meinung nach) Wichtigste der Geschichte geschieht am Ende. Jeremy erzählte Lexie einmal, wieso seine Ex-Frau Maria ihn verließ, nämlich weil er zeugungsunfähig war. Den Rest der Geschichte lang tut dies nichts mehr zur Sache, bis am Ende, als Lexie ihn fragt, ob er denn immernoch nicht an Wunder glaube und er lediglich seine Liebe zu ihr als Wunder ansehen will. Daraufhin gesteht sie ihm, dass sie schwanger ist. Von ihm!!!
Warum ich dieses Buch hier rezetiere?
Vielleicht, weil ich ein hoffnungslos romantischer Mensch bin und nicht an Zufälle glaube. Was ist also, wenn es etwas wie das Schicksal gibt, das uns zumindest in der Liebe immer dann dazwischen funkt, wenn wir uns in den Falschen verlieben? Denn wenn Maria Jeremy nicht verlassen hätte, hätte Jeremy sich nie in Lexie verliebt und mit ihr ein Kind bekommen. Müsste man also nicht jedesmal, wenn in der Liebe etwas schief läuft, darauf vertrauen, dass das Schicksal einen schon leitet und zu dem einen Richtigen führt? Aber woran erkennt man ob das Schicksal einen nur testen will oder einen auf einen Fehler aufmerksam machen will? Und überhaupt glaube ich ja nicht mal ans Schicksal. Aber ich glaube auch nicht an Horoskope und lese sie mir dennoch durch, in der Hoffnung, dass es vielleicht doch stimmt, wenn etwas gutes für mich drin steht. Was heißt es schon, wenn da steht, dass Skorpione stur, besitzergreifend, eifersüchtig und perfektionistisch sind? Das könnte doch auf jeden zutreffen, oder? Und der Name Sandra soll angeblich aussagen, dass sein Träger romantisch, gefühlvoll und tiefsinnig ist. Alles nur Zufall, oder? Aber da glaube ich ja auch nicht dran. Wo ist dann die Erklärung? Ich persönlich denke es gibt keine. Ihr könnt mich ja vom Gegenteil zu überzeugen versuchen. Aber denkt dran, ich bin ein Skorpion


11.3.06

Hach ja, ich muss mal wieder meine Kommentare zu einigen Sachen abgeben. Heute, zum Leben und vor allem der Liebe.
Eigentlich wäre einiges doch viel einfacher, ohne Liebe, gäbe es da nicht dieses Gefühl, dieses ''Dancing on air happy''-gefühl. Dieses Gefühl sprachlos zu sein, wenn man doch eigentlich nie die Klappe hält. Dieses Gefühl himmelhochjauchzend und zu tode betrübt zu sein, und das im gleichen Moment.
Man bekommt keinen gescheiten Satz mehr zu Stande, und wenn man noch so Sprachbegabt ist.
So geht's mir immer mal wieder... Ja, ich weiß, ich kann damit auch recht nervig sein, wobei ich mich an dieser Stelle mal bei den Mädels bedanken muss, weil sie mich dann regelmäßig wieder aufbauen.
Aber bei all' diesen mehr oder weniger schönen Sachen an der Liebe gibt's da ja noch ein paar Probleme, die die Liebe so mit sich bringt.
Zum Beispiel, wenn zwei Freundinnen sich in den gleichen Typ verlieben...(Zum Glück ham wir das durch, gell nici?)
Oder wenn der Typ in eine andere verliebt ist.
Oder, und das ist das was mir am häufigsten passiert, der Typ liebt einen entweder nicht, oder er merkt gar nicht, das man in ihn verliebt ist.

Eine Lösung habe ich für all' diese Probleme noch net gefunden. Wenn euch was einfällt, könnt ihr ja ins Gästebuch schreiben.
Noch ein kleiner Tip von meiner Seite:
Shoot for the moon, and if you miss you'll still be among the stars.



15.2.06

Weil ich fand, das auf Nicis HP noch ein wenig Klatsch und Tratsch fehlte, muss ich das nun selbst in die Hand nehmen. Da mir jedoch nicht sofort Klatsch und Tratsch einfiel, den ich aufschreiben könnte, ohne demnächst unter seltsamen Umständen einen Unfall zu haben, beschloss ich eine allgemeine Kolummne daraus zu machen. Falls irgendjemand was dagegen hatte, möge er jetzt sprechen oder für immer schweigen...;o)
Ja, ja, gestern war mal wieder Valentinstag. Es ist doch jedes Jahr das Gleiche. Die Blumengeschäfte machen mehr Geld als sonst, mehr Paare als sonst bekommen ärger miteinander, weil er den Valentinstag vergisst und die meisten Singles sind verbitterter als sonst. ;o) Und ich spreche hier aus Erfahrung...
Dann gibt's da noch so ein Thema das mich aufregt. Das Wetter. Ich meine, ich liebe Schnee aber nicht im Februar. Wenn es nicht bald aufhört zu schneien und es nicht bald Frühling wird, hängt selbst mir das Wetter bald zum Hals raus. Also denk ich mir auf ins Kino, und es gibt ja auch genug Filme. Da wären schon mal alle Filme die man noch vor dem 5.3.06 sehen sollte, denn dann ist die Nacht der Nächte. Die Oscar Verleihung. Ich weiß nicht was ihr tun werdet, doch ich werde die Nacht vor dem Fernseher zubringen.
Hier sind mal die Nominierungen der wichtigsten Kategorien:

Bester Hauptdarsteller:
- Philip Seymour Hoffman (Film: Capote)
- Terrence Howard (Film: Hustle&Flow)
- Heath Ledger (Film: Brokeback Mountain)
- Joaquin Phoenix (Film: Walk the Line)
- David Strathairn (Film: Good Night and good luck)
Also mein persönlicher Favorit ist Heath Ledger auch wenn er in Brokeback Mountain einen schwulen Cowboy spielt. Nicht das ich was dagegen habe, ich finde es bloß schade für das weibliche Publikum. ;o) Ebenfalls zu sehen ist Heath Ledger in Filmen wie: Zehn Dinge die ich an dir hasse; Ritter aus Leidenschaft; Gebrüder Grimm; Der Patriot; Die vier Federn; Dogtown Boys; Monster's Ball; Ned Kelly; Sin Eater-die Seele des Bösen und neuerdings in Casanova, was ein Film für das eher weibliche Publikum ist. Allerdings könnten die Männer dieser Welt sich den Film ansehen und lernen, wie sie uns Frauen glücklich machen (können).

Beste Hauptdarstellerin:
- Judi Dench (Film: Mrs. Henderson presents)
- Felicity Huffman (Film: Transamerica)
- Keira Knightley (Film: Pride and Prejudice)
- Charlize Theron (Film: North Country)
- Reese Witherspoon (Film: Walk the Line)
Meine Favoritin für den Oscar als beste Hauptdarstellerin ist Keira Knightley in Pride and Prejudice (auf deutsch: Stolz und Vorurteil). Sie spielt die stolze und intelligente Elisabeth Bennet die keine Vernuftehe eingehen will. Der Film wird all' jenen Leuten gefallen, die ''Shakespeare in Love'' mochten. Keira Knightley spielte auch in folgenden Filmen mit: Kick it like Beckham; Domino; Fluch der Karibik; King Arthur; Tatsächlich...Liebe und im Moment ist sie am Dreh von Fluch der Karibik 2 beteiligt.






Gratis bloggen bei
myblog.de