Gedanken zur Nacht
Vom unbewussten zum Bewussten, von da zurück durch viele Pfade zu dem was unbewusst wir wussten, von dort verstossen ohne Gnade zum Zweifel zur Philosophe erreichen wir die ersten Gnade der Ironie.


Kennst du das Gefühl, wenn du schreien willst, doch es geht nicht?
Kennst du dass Gefühl, wenn du weinen willst, doch es geht nicht?
Kennst du das Gefühl, wenn du sterben willst und es geht nicht?


Der Glaube an das was Dich ausmacht, hilft mir zu glauben, dass mein Warten nicht ganz sinnlos ist und wir eine gemeinsame Zukunft haben werden. Vielleicht irgendwann.
Das Wissen, dass du mich gerne hast, lässt mich nicht ganz und gar verzweifeln, denn dir vertraue ich. Auch wenn viele sagen würden "Du wartest umsonst" halte ich daran fest, solange mich mein Herz nicht von dir loslassen lässt.


WARUM DU?

Es war der traurigste Tag, den die Erde je geboren,
an dem ich dich und all meine Hoffnung verloren.
Ein Tag war nie wieder so grausam und trist,
wie der Tag, an dem du gegangen bist.
Jede Sekunde des Atmens nur Schmerz;
Jeder Gedanke ein Stich in mein Herz;
Jede Träne Erlösung, jedes Empfinden total;
Jeder Zuspruch vergebens, jeder Schritt eine Qual.
Ich werde niemals verstehn und ich frag immerzu:
Warum jetzt? Warum DU?


von Ich und du
Warum verlaufen Dinge wie sie's tun
Von Anfang an, dem Ende zu
Und doch weiter als man ahnt
Weiter als man sehen kann

Wir messen uns an unsren Taten
Denken, nur die Harten kommen in den Garten
Doch alles ist im Fluss
Nur vergiss nicht, dass du sterben musst

Ich habe alles und doch nichts gesehen
Und ich fange an zu verstehen
Wer ich bin und was ich war
Vielleicht zum allerersten Mal

Einmal, einmal kommt der Tag, der die Erlösung bringt
Unser Glück ist ohnehin
immer da, wo wir nicht sind
Einmal, einmal kommt der Tag, der mit dem Schicksal winkt
Und wir erkennen, wer wir sind
Der Tag, an dem alles neu beginnt

Unser Glück war immer da
Immer da, wo wir nicht waren
Holen wir's uns zurück
Und mehr davon, Stück für Stück

Geht dein Traum in Flammen auf
Such dir einen neuen aus
Der Rest verschwindet von allein
Dies ist ein Aufruf zum glücklich sein

Wenn du fällst – helfe ich dir aufzustehen
Wenn du fällst – werde ich es sehen
Wenn du fällst – werde ich ein Stück, ein Stück des Weges mit dir gehen


Liebe ist ein Moment,
sobald er in deinem Horizont aufkreuzt halt ihn fest,
lass ihn nicht gehn.
Der Rest ist Sehnsucht, Schmerz und Zeit....
Zeit die ich mir genommen habe, meine Zeit.
Was soll ich sagen?
Lebe wohl?
Viel Glück?
Welch Ironie...



My Immortal Songtext






Gratis bloggen bei
myblog.de